Wir bieten nun einen Gruppenrabatt an! Buche 2 Teilnehmer:innen und der/die Dritte ist kostenfrei.

Malware for dummys / Wie baut man Malware?
Intensiv-Schulung

Termin anfragen
Flexibel oder Inhouse
Der beste Weg mit Malware for dummys / Wie baut man Malware? zu starten
Neue Schulung
Öffentliche Schulung
3 - 6 Tage
0 Termine
Vor Ort, als auch Remote
inkl. Teilnahme Zertifikat
Gruppenrabatt verfügbar
Inhouse Schulung
Individuell
Flexibel vereinbar
inkl. Teilnahme Zertifikat
Vor Ort, als auch Remote
Deutsch/Englisch möglich
Mentoring
Individuell
Flexibel vereinbar
Vor Ort, als auch Remote

Kundenreferenzen

RWE Group Business Services GmbH, Dortmund
STRATO AG, Berlin
Allianz
Robert Bosch GmbH, Stuttgart
Schenker AG, Essen
Commerzbank AG, Frankfurt
CompuGroup Medical Software GmbH, Koblenz
Condor Flugdienst GmbH, Oberursel
Consorsbank, Nürnberg
E-Plus Mobilfunk GmbH, Düsseldorf
Südwestrundfunk, Stuttgart
ETECTURE GmbH, Frankfurt am Main
EXXETA AG, Karlsruhe
Fast Lane Institute for Knowledge Transfer GmbH, Hamburg
FH Dortmund, Kamen

Über Malware for dummys / Wie baut man Malware?

Was ist überhaupt Malware? Wie ist die Architektur? Welche Techniken kommen zum Einsatz? Das und vieles mehr klären wir in diesem Workshop.Es wäre gut wenn Fundamentales Wissen im Bereich Programmierung, Netzwerke und Internet vorhanden ist. Zumindest in einem Bereich. Auf Wunsch kann zu den einzelnen Themen eine Basis geschaffen werden.

Dieser Inhalt richtet sich besonders an Interessierte Leute aus dem CyberSecurity Bereich, die verstehen wollen, wie gängige Command und Control (Botnetze, CobalStrike, Empire, ...) etc. funktionieren.

Ist dieser Kurs etwas für Dich?

Für Entscheider:innen:

  • Deine Mitarbeiter vestehen wir Angreifer funktionieren
  • Spare kosten für Aufwendinge Awareness Kampagnen
  • Potenziellen Angreifern wollen wir die Arbeit so schwer wie möglich machen
  • Du und dein Unternehmen verstehen das mindset eines Angreifers
  • Dein Team ist in der Lage nach potenziellen Schwachstellen selbst zu suchen
  • Steigere langfristig die Qualität hinsichtlich Sicherheit in deiner Infrastruktur

Für Entwickler:innen:

  • Lerne die Unterschiedlichen Arten von Malware kennen
  • Lerne die Basic die jeder Malware Autor kennen sollte
  • Lerne Architektur und Entwicklungsprozesse
  • Wie baue ich eine Ransomware?
  • Platform spezifische Techniken (Windows und Linux)+

Wissen aus der Praxis.

Wir sind selbst Entwickler:innen und wissen, welche Probleme zuerst in der echten Welt auftreten werden. Deshalb arbeiten wir mit Beispielen, die aus der echten Welt stammen. Diese haben wir dann auf den Kern reduziert, um diese leicht vermitteln zu können.

Der Praxis-Anteil liegt dabei bei 60%.

Download Agenda
  • Was ist Malware
  • Arten von Malware
  • Was brauche ich
  • Die richtige Technologie auswählen
  • Ein Labor einrichten mit Windows und Linux
  • Einen Command & Control Server erstellen
  • Einen Operator Interface (CLI) für unseren Command und Control Server erstellen
  • Planung der eigentlichen Malware
  • Kommando Handling
  • Call-Home
  • Ransomware Modul
  • Antivirus Bypassing
  • Obfuscation Techniken
  • Linux Platform, Konzepte und Techniken
  • Windows Platform, Konzepte und Techniken
  • Code ausführen

Leistungen

Du erhältst Zugriff auf alle Unterlagen und Zusatzmaterialien aus unserem Workshop. Dies wird über unser virtuelles Klassenzimmer organisiert.

Mit deinem Teilnehmer:in-Account hast du da lebenslangen Zugriff - auch auf Updates! In unseren öffentlichen Schulungen sind ebenfalls Essen und Trinken für die komplette Veranstaltungszeit enthalten. An den meisten Standorten konnten wir es dazu auch einrichten, dass wir auch ein vegetarisches Menü anbieten können. Falls das für dich wichtig ist, kontaktier uns doch bitte vorher via E-Mail ob das am jeweiligen Standort möglich ist.

Voraussetzungen

Voraussetzung für den Workshop ist ein Notebook mit Windows, Linux oder MacOSX.

Die Meinung unserer Teilnehmer:innen zählt.

Nach jeder Malware for dummys / Wie baut man Malware? Schulung bitten wir unsere Teilnehmer:innen um Feedback. Aus insgesamt 1672 auf Workshops.DE abgegeben Bewertungen erreichen wir aktuell eine durchschnittliche Bewertung von 4.7 Sternen.

Alle Bewertungen anzeigen
Illustration eines/einer Teilnehmer:in Angular Advanced
Anonym
Remote,

Ich habe einiges Sinnvolles dazu gelernt.

Illustration eines/einer Teilnehmer:in React & TypeScript
Anonym
Nürnberg,

Viel zu viel um alles zu merken

Illustration eines/einer Teilnehmer:in Angular & TypeScript
Anonym
Remote,

Fazit: Hat mir sehr gut gefallen, würde wieder einen Kurs belegen.

Illustration eines/einer Teilnehmer:in Angular & TypeScript
Anonym
Remote,

Workshop mit viel Spaß und einer souveränen und motivierenden Trainerin.

Unsere Malware for dummys / Wie baut man Malware? Schulung hat bisher keine Bewertungen. Das ist ein Auszug all unserer Bewertungen.

Code Mentoring

  • Optimale Betreuung nach dem Kurs
  • Ask-Me-Anything-Sessions mit deinen Trainer:innen
  • Möglichkeit für Code-Reviews
  • Fragen und Unklarheiten werden gelöst
  • Booster für dein neues Wissen
  • Lernen am eigenen Projekt

Classroom und tolle Lerntools

  • Austausch zwischen Teilnehmer:innen und Trainer:innen.
  • Vorbereitungsanleitung vor dem Workshop.
  • Slides, Aufgaben und Zusatzmaterial.
  • Alle Materialien auch nach der Schulung im Zugriff.
  • Didaktisch für Lernerfolg optimiert.
Illustration mit einem Laptop und einem Abspielsymbol

Termine & Inhouse-Buchungen

Du möchtest einen Termin flexibel vereinbaren und die Preise wissen? Dann kannst du uns eine Anfrage stellen.

Malware for dummys / Wie baut man Malware? Inhouse Termin anfragen

Häufige Fragen und Antworten.

Unsere On-Site Schulungen beginnen im Normalfall um 9:00 Uhr und enden um 16:30 Uhr.

Unsere öffentlichen Remote Schulungen finden in der Regel über 6 halbe Tage am Vormittag von 9 bis 13 Uhr statt. Das ermöglicht laufende Projektarbeit nicht ganz liegen lassen zu müssen oder sich auch um die Betreuung der Kinder zu kümmern.

Andere Variationen sind natürlich auch sehr flexibel umzusetzen und können gerne gemeinsam erarbeitet werden.

Ja. Am Ende jeder unserer Schulungen erhält der Teilnehmer:in ein signiertes Teilnahme-Zertifikat.

Unsere Trainings können auf Deutsch oder Englisch gehalten werden. Die öffentlichen Termine werden auf Deutsch gehalten, außer es ist explizit anders vermerkt. Für In-House Trainings kann bei der Anfrage ein Hinweis auf die gewünschte Sprache angegeben werden. Die Unterlagen und Aufgaben sind komplett auf Englisch verfügbar.

Ja. Wir haben intensiv an einem Setup gebaut welches euch die Möglichkeit bietet an unseren Workshops auch Remote teilzuhaben. Wir haben mit unserem virtuellen Classroom eh schon eine sehr gute Infrastruktur welche diesen Modus sehr gut unterstützt. Unsere Slides sind immer online und werden auch nach euerer Teilnahme aktualisiert. Auch nach der Schulung habt ihr dauerhaft Zugriff auf diese. Weiterhin lassen sich die Aufgaben über ein Online-Interface aufzurufen und von uns freischalten. Wir haben hier einige Aufgaben ergänzt, welche euch für die Durchführung eines Remote-Workshops vorbereiten.

Wir nutzen hierbei neben unserem Classroom das Online-Meeting Tool “Zoom”. Innerhalb der Vorbereitung ist auch ein Test-Link aufgeführt welche euch diese Technologie testen lässt. Der Remote-Workshop ist darauf konzipiert, dass wir alle an verschiedenen Orten sitzen und jeder mit seinem eigenen Rechner mitarbeitet. Ihr könnt euch natürlich auch in einem Meeting-Raum bei euch Treffen und den Trainer:innen dazu schalten aber sowohl die Technologischen Lösungen klappen besser wenn jeder im Home-Office ist, als auch eure sozialen Kontakte sind geringer und ihr verringert das Risiko euch und andere anzustecken.

Auch Screenshare von allen Teilnehmer:innen oder die Freigabe eurer IDE ist in Verbindung mit Visual Studio Code Live Share sehr einfach möglich. Der/Die Trainer:in kann so auf Wunsch und mit eurer Freigabe den Zugriff auf euere aktuelle Entwicklungsumgebung bekommen und euch dort direkt Helfen, falls ihr einmal bei einer Aufgabe hängt.

Code Mentoring ist eine Ergänzung zum gebuchten Kurs und beinhaltet Ask-Me-Anything-Sessions mit deinen Trainer:innen. In den Sessions kannst du Fragen und mögliche Unklarheiten klären, die während des Kurses entstanden sind. Außerdem kannst du Code-Schnipsel abgeben und reviewen lassen und weiterführende Fragen zum Kursthema stellen.